Entspannende Massagen

Für Körper, Geist und Seele

Wie gut kennen Sie Ihren Körper? Wie viel Aufmerksamkeit schenken Sie ihm? Gönnen Sie sich Ruhepausen, damit die Energie zwischen Körper, Geist und Seele wieder ungestört fließen kann?

 

Oft findet sich im hektischen Alltag dafür kaum Zeit, wir funktionieren einfach. Doch unser Körper ist wie ein Tempel, der uns unser ganzes Leben lang schützt und begleitet. Schenken Sie sich und Ihrem Körper die Aufmerksamkeit, die Sie benötigen.

Unsere Haut

Die Haut ist unser größtes Sinnesorgan. Sie ist wie ein Tor zwischen der inneren und äußeren Welt. Mit sanften Berührungen öffnen wir das Tor, sodass neue Energie frei wird.

 

Vor allem mit ayurvedischen Techniken und weiteren Methoden fühle ich mich während der Behandlung ein und spüre, wo Verspannungen sitzen. Mit gezielten Impulse können Blockaden und Trauma gelöst werden.

Ayurvedische Lehre

Ayurveda ist das Wissen vom langen Leben. Sie ist die älteste überlieferte Gesundheitslehre aus Indien und bringt Ihr Prana, Ihre Lebensenergie, wieder zum fließen.

 

Durch die verschiedenen Massagetechniken können wir die Entschlackung anregen und die Zellerneuerung fördern. 

 

Damit bauen wir Stress ab, Sie fühlen sich entspannt, ausgeruht und voller frischer Energie.


Entspannen in der Oase

Jede Massage ist auf Sie als meine Klienten persönlich abgestimmt. Sie dürfen loslassen und einfach nur bei sich sein. Genießen Sie diese entspannende Kombination aus Gesundheit und Wellness und fühlen Sie, wie die Balance zwischen Körper und Geist wieder zurückkehrt. 

 

Ich biete Ihnen in meiner Oase einen geschützten Raum an, an dem Sie innehalten und sich gänzlich vom Alltag zurückziehen können

Bei jedem Termin schauen wir genau hin, was Ihr Körper in diesem Moment bedarf, danach wählen wir aus den Möglichkeiten der Anwendungen das Passende für Ihren Körper aus.

 

Kontaktieren Sie mich für einen Termin, alle Behandlungen sind auch als Gutschein erhältlich.


"Tue Deinem Körper etwas Gutes, damit die Seele Lust bekommt darin zu wohnen"

Teresa von Avila